Logo1
™ ©
Service Intervall Rücksteller



Um die SIA nach Erledigung des Ölwechsels, bzw. der Jahresinspektion durch eine Rücksetzung wieder in den „Nullzustand“ zu bringen, benötigt man einen Rücksteller. Nun werden dazu im Internet jede Menge Empfehlungen abgegeben. Sie reichen von „Einfach eine Drahtbrücke nehmen...“ bis zu vielfachen Angeboten diverser Rücksteller, welche sich jedoch oft in der Technik und Qualität unterscheiden. Die Praxiserfahrung hat gezeigt, dass einfache Lösungen oft ein Zerstören der Cockpitplatine zur Folge haben, da hier noch einige Faktoren zur erfolgreichen Rücksetzung funktionieren müssen. Dazu gehört z.B. der einwandfreie Zustand der Pufferakkus / Pufferbatterien, eine Strombegrenzung auf der Resetleitung, keine Verätzungen der Leiterbahnen durch ausgelaufene Akkus auf der Platine und nicht zuletzt das Benutzen der richtigen PIN`s an der Servicebuchse. In seltenen Fällen werden bei einer Fehlbedienung auch DME`s zerstört.

Der elitäre Kreis der E 24 / E 28 / E30 – Fahrer besteht jedoch nicht nur aus technisch versierten Personen, wie sie in den diversen Foren vertreten sind. Hier sind häufig Kaufleute oder Manager unterwegs, welche sich zwar die inzwischen explodierten Preise der Ersatzteile leisten können, jedoch kein Interesse an dem haben, was unter der Motorhaube stattfindet. Das führte zu dem Begehren, eine „einfache“ Lösung für die Rücksetzung zu finden, am besten stationär.